Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

GESCHICHTE

DIE GESCHICHTE ZU CONNECT CARE

Ich werde oft gefragt, wie es zur Idee von Connect Care kam.

Meine Oma wurde 101 Jahre alt. Bevor sie mit 90 Jahren in ein Pflegeheim musste, lebte sie viele Jahre zu Hause. Leider war sie schon recht wackelig auf den Beinen. So passierte es öfter mal, dass sie sitzen blieb und nicht mehr hochkam oder in der Wohnung stürzte. Wir besorgten ihr ein Notfallarmband. Jedoch weigerte sie sich strikt dieses zu tragen. Sie wollte keine Hilfe oder gar Betreuung von "Fremden" in ihrem Haus. Also verschwand das Armband in der Kommode und das Thema war erledigt. 

Es dauerte öfter mal bis zum nächsten Tag, bis wir ihr bei einem Besuch erst helfen konnten, nachdem sie schon mehrere Stunden am kalten Boden verbrachte. Damals gab es kaum Internet und somit auch nicht die Möglichkeiten, die uns die Technik heute bietet.

Die Verbreitung von Smartphones gepaart mit der Smart Home-Technologie führte mich 2015 zur Geburtsstunde von Connect Care. Connect Care ist mit seinen unterschiedlichen Möglichkeiten das erste FAMILIENINTERAKTIONSSYSTEM am österreichischen Markt. 

Mir war von Anfang an wichtig, dass Information keine Einbahnstraße ist. So bekommen ältere Menschen, mit Connect Care Photo heute vollautomatisch Fotos von ihren Kindern und Enkelkindern nach Hause geliefert, ohne dass sie sich von der Technik überfordern lassen müssen. WIR VERBINDEN GENERATIONEN! 

Robert Heinze
Gründer und Geschäftsführer

Robert Heinze, CEO
  • Home